Cincinnati – Chicago – New York

10 07 2015

+++ Drei Flughäfen und zwei Zeitumstellungen an einem Tag +++ Abhängen in Chicago +++ Flug verspätet +++ Ankunft New York +++

Hallo zusammen,

am Morgen brachte mich Nick zum Flughafen in Cincinnati, wo Nick mir beim Check-in half und ich wenig später zügig die Sicherheitskontrollen passieren konnte. Den Flug zu finden war gar nicht so einfach, da es sich mal wieder um einen sogenannten „Codesharing“-Flug handelte, bei dem verschiedene Airlines einen Verbindung anbieten, aber nur eine diese durchführt. Mein Flug hatte dadurch gleich vier verschiedene Nummern.

Ein letzter Blick auf die Skyline Cincinnatis

Ein letzter Blick auf die Skyline Cincinnatis

Der Flughafen war sehr übersichtlich, alles ging schnell und unkompliziert vonstatten. Wie bereits gewohnt, musste ich wieder 25 Dollar hinlegen, damit mein Rucksack mitgenommen wird. Ich bin wahrscheinlich zu blöd, in den USA eine Verbindung zu buchen, bei dem das Gepäck inklusive ist. Der Flug nach Chicago war wenig spektakulär und dauerte aufgrund der Zeitverschiebung genau Null Minuten, da ich ein Stück westwärts gereist war. Dafür hatte später New York wieder die gleiche Zeit wie Cincinnati. Das war ein wenig verwirrend.

Der O’Hare-Airport in Chicago ist riesengroß und nur mit Mühe fand ich mein Gate, um dort festzustellen, dass mein Flug zwei Stunden später startete. Also hieß es mal wieder abhängen am Flughafen, wobei ich stets das Pech habe, dass der Internetzugang immer auf 30 Minuten beschränkt ist, wenn ich längere Zeit überbrücken muß (Auckland, Chicago). Am Ende startete der Flug statt 13:30 Uhr erst um 16:00 Uhr, nachdem der Start dreimal verschoben worden war.

Hätte auch bei Fundstücke reingepasst: Die "Tüte fürs Unwohlsein" ist bei American Airlines nicht die Sitztasche zurückzustecken

Hätte auch bei Fundstücke reingepasst: Die „Tüte fürs Unwohlsein“ ist bei American Airlines nach der Benutzung nicht die Sitztasche zurückzustecken

Blick auf den O'Hare Flughafen in Chicago

Blick auf den O’Hare Flughafen in Chicago

Chicago: Mal wieder abhängen am Flughafen

Chicago: Mal wieder abhängen am Flughafen

Mein zweiter Flug mit American Airlines war okay, allerdings war die angebotene Nahrung an Bord eher für Kinder gemacht (Chips, Nüsse oder Bonbons). Dafür gab es im Flugzeug Internet, die Preise waren mit bis zu 30 Dollar für einen Tagespaß recht hoch, weshalb ich darauf verzichtete.

Landeanflug auf New York

Landeanflug auf New York

Ankunft in New York

Ankunft in New York

"Gott schütze unsere Truppen" findet sich überall auf dem La Guardia-Flughafen

„Gott schütze unsere Truppen“ findet sich überall auf dem La Guardia-Flughafen

Am frühen Abend erreichte ich den New Yorker La-Guardia Flughafen und fischte zunächst meinen Ruksack vom Gepäckband. Es war mein dritter Airport an diesem Tag und ich finde, das reicht dann auch. Bevor ich mich dem üblichen Flughafen-Kram widmete, musste ich sämtliche Zigaretten des heutigen Tages „nachrauchen“, da ich in Chicago innerhalb der Sicherheitszone blieb, wo Rauchverbot herrscht. Der Flughafen La Guardia an sich war mäßig übersichtlich, doch Dank freundlichem Personal gelang mir der schwierigste Teil der heutigen Etappe: Das Hostel im Moloch New York finden (ohne Smartphone – nur mit Karte!). Im Flugzeug hatte ich mir dazu bereits eine Skizze angefertigt, die später auch wertvolle Dienste leistete. Mit einem Bus gelangte ich bis zum Bahnhof „Jackson Heights/Roosevelt Ave“, von wo ich mit der U-Bahn bis Courts Square weiterfuhr.

Nach zehn Minuten Fußmarsch hatte ich meine Unterkunft erfolgreich gefunden und dabei einen neuen persönlichen Rekord auf dieser Reise aufgestellt: Zwischen der Ankunft in einer mir fremden Stadt, der Benutzung zweier öffentlichen Verkehrsmitteln inklusive der Absolvierung des Organisationskrams (Gepäck holen, Geld abheben, Stadtplan beschaffen, Bus-und U-Bahnfahrscheine besorgen, Haltestelle und Linien sowie Richtungen herausfinden) habe ich exakt 95 Minuten bis zu meinem Hostel gebraucht. Mega! Insgesamt habe ich für die heutige Etappe 10 Stunden und 45 Minuten gebraucht.

Es grüßt wie immer und freut sich über Kommentare,

Euer Olli

Auf dieser Etappe zurückgelegte Entfernung: 1604 Km



Aktionen

Informationen

99 Antworten zu “Cincinnati – Chicago – New York”

Schreib einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>